Bergfest – Cool & Chaos

Halbzeit – ehe man sich versehen konnte, ist schon die halbe Freizeit um. Wie jedes Jahr haben wir am Samstag unser Bergfest gefeiert. Das besondere an diesem Fest ist, dass alles von den Kinder selbst organisieren. Dazu bilden sie Gruppen, die die verschiedenen Aufgaben übernehmen. Jeder beteiligte sich und konnte seine Ideen mit einbringen. Die Kochgruppe plante gemeinsam mit dem Küchenteam das Menü für den Abend. Anschließend wurde in der Küche losgelegt. Es wurde Lasange und Salate vorbereitet und Kekse für den Nachtisch gebacken. Zum Glück war Robert immer in der Nähe und konnte auch dem größten Küchenmuffel Motivation schenken. Pappsatt und glücklich ging es in die Abendgestaltung über. Die Moderatoren führten die Gruppe durch die vorbereiteten Programmpunkte. Bei den von der Spielegruppe organiserten Teamspielen konnten die Kinder gegen die Teamer antreten. So wurden die verschiedenen Talente im Hindernisparkour oder beim Karaoke vorgeführt und wer länger aushielt nicht zu lachen, konnte einen trockenen Kopf bewahren. Dieses Jahr war der Ablauf etwas durcheinander, die gute Stimmung blieb aber trotzdem aufrecht. Bis in den späten Abend wurde das Tanzbein geschwungen, danach konnte im gemütlichen Schlafsack vom Rasen aus der wunderschöne Sternenhimmel beobachtet werden. Das Ende des Bergfests war dadurch dieses Jahr besonders entspannt und selbst die Nachteulen waren um zwei Uhr im Bett.

Der nächste Morgen begann gemütlich mit einem Brunch, den die Teamer vorbereitet haben. Dieser ging nahtlos in das Mittagessen über. So sollte es sein!
Im Anschluss folgten Outdoorspiele: Zombieball, Chinesische Mauer, Völkerball. Dabei konnten sich alle nochmal so richtig austoben. Mit unserer Abendandacht wurde der Tag gemeinsam ausklingen gelassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.